Kontakt Impressum

Akupunktur und Hypnose in Koblenz

Neuraltherapie als Akupunktur des Westens

Die Neuraltherapie nach Huneke wird oft als die Akupunktur des Westens bezeichnet. Im Kern handelt es sich um eine Injektionsbehandlung, bei der reflektorisch wirksame Gewebepunkte (Triggerpunkte) behandelt werden.

Wie bei der manuellen Therapie geht es auch hier darum, neuralgische Punkte zu finden, deren Reizung eine reflektorische Fernwirkung auslöst. Wenn diese dem Beschwerdebild des Patienten entspricht, dann lässt sich durch die Behandlung dieses Punktes eine schlagartige Veränderung der Beschwerden erreichen, das sogenannte Sekundenphänomen.

In der Praxis hat sich gezeigt, dass diese spontanen Verbesserungen, die bis zu einer Spontanheilung gehen können, in diesen Fällen durch nichts anderes zu erzielen sind. Insofern scheinen diese Punkte dort einen kausalen Faktor des Krankheitsgeschehen darzustellen.
Thema: Therapieansätze Naturheilkunde  |  Letztes Kapitel  |  Nächstes Kapitel
Kontakt Home Impressum