Kontakt Impressum

Akupunktur und Hypnose in Koblenz

Nikotinpflaster und -kaugummi

Nikotinpflaster sind als Hilfsmittel für die Nikotinentwöhnung allgemein bekannt. Sie sollen die Entzugssymptome lindern und so die Erfolgsaussichten für die Rauchentwöhnung stärken.

Der Ansatz hat insofern eine Berechtigung, weil die Entzugssymptome eine wesentliche Ursache für eine Rückfälligkeit der Raucher ist. Diese werden durch die Nikotin-Substitution bei einer schrittweisen Verringerung der Dosis gelindert. Allerdings zieht sich der Entzug auf diese Weise deutlich in die Länge.

Viele Raucher haben eine erhebliche Abneigung gegen Nikotin und wollen es so schnell wie möglich loswerden. Es gibt einen starken Widerwillen gegen diese hochgiftige Substanz, und erst nach der Beendigung der Nikotinaufnahme in den Körper fühlen sich die Ex-Raucher endgültig befreit.

Was die Entzugssymptome betrifft, kann man deren Intensität bei den allermeisten Patienten mit dem Beschwerden bei einer normalen Erkältung vergleichen, die jeder schon viele Male durchgestanden hat. Deshalb hat sich in der Praxis der Rauchentwöhnung der Verzicht auf Nikotinpflaster bewährt.

Eine Ausnahme bilden schwerstabhängige Raucher mit massiven Entzugssymptomen, bei denen der Entzug auf diese Weise sinnvoll unterstützt werden kann.
Thema: Rauchentwöhnung und Nichtrauchertraining  |  Letztes Kapitel
Kontakt Home Impressum